Brexit-Umzug-Europa-CNolte

Brexit Umzüge - Kurzratgeber

Sie planen aufgrund des Brexit den Umzug Ihres Unternehmens oder Privathaushaltes von Großbritannien nach Deutschland oder ein anderes Land in Europa?

Mit jährlich über 600 Umzügen quer innerhalb Europas sind wir Ihr zuverlässiger Partner und stehen Ihnen während dieser bedeutenden und oftmals wirtschaftlichen Veränderung beratend zur Seite. Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht uns eine präzise und strukturierte Organisation Ihres Umzuges – günstig und zeitnah!

Auch wenn schlechtes Wetter typisch für Großbritannien ist - WIR lassen Sie nicht im Regen stehen!

Hier finden Sie noch einmal alle wichtigen Fakten zum Brexit auf einen Blick:

Was genau ist der BREXIT?

Am 23. Juni 2016 stimmten etwa 52 % der Briten für den Brexit und somit den Austritt Großbritanniens aus der EU. Seit dieser Entscheidung kam es jedoch leider zu keiner Einigung im britischen Parlament, ein entsprechender Vertrag kann aufgrund fehlender Zustimmungen nicht unterzeichnet werden. Auch weiterhin ist also kein Ende der Brexit-Debatte in Sicht. Warum über die Hälfte der Briten für den Austritt gestimmt hat, lässt sich nicht genau erklären. Oftmals machen bei solchen politischen Referenden jedoch die sogenannten Protestwähler einen Großteil der Stimmen aus. Die Wähler verleihen somit ihrer generellen Unzufriedenheit gegenüber der Regierung Ausdruck.

Welche verheerenden Folgen der Brexit jedoch für die Briten, sowohl privat als auch wirtschaftlich hat, wurde hierbei oftmals unterschätzt.

Warum verlassen so viele Unternehmen – und auch Einwohner Großbritannien?

Der Ausgang des Brexit ist bislang ebenso ungewiss wie die möglichen Konsequenzen für das Land und die ansässigen Unternehmen. Um wirtschaftliche Schäden durch z.B. die Erhebung von Zollgebühren, Umsatzeinbrüche durch fehlende Aufträge aus dem Ausland oder den Wegfall verschiedener Fördergelder zu vermeiden, haben sich viele Unternehmen dazu entschieden, Großbritannien zu verlassen und sich in einem anderen EU-Land niederzulassen. Dies sorgt zwar möglicherweise für einen krisenähnlichen Zustand innerhalb des Landes, wiederum schafft es weitere Arbeitsplätze an den neuen Standorten in der EU. Auch privat trifft es vor allem die Einwohner, die möglicherweise keine britische Staatsbürgerschaft besitzen. Was sich für sie in Zukunft ändern könnte, weiß aktuell niemand genau. Oftmals wohnen diese Bürger schon weit über 20 Jahre in Großbritannien, haben einen festen Wohnsitz, Familie und sind beruflich sehr versiert. Gleiches gilt für Briten, die ohne zweite Staatsbürgerschaft innerhalb eines anderen EU-Landes wohnen. Dies dürfte erklären, weshalb die Anzahl der Briten, welche die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt haben, von etwa 600 im Jahr 2015 auf fast 7.500 im Jahr 2017 angestiegen ist.

Niemand möchte von den möglichen Veränderungen durch den Brexit völlig überrascht werden – Initiative heißt hier die Devise!

Leider ist auch Rassismus immer häufiger ein Grund für das Verlassen des Inselstaates. Dies berichten zunehmend mehr Rückkehrer, die oftmals ihr halbes Leben in Großbritannien verbracht haben, dort ihre Existenz aufgebaut und eine Familie gegründet haben.

Was ist beim Umzug nach Deutschland zu beachten?

Viele Unternehmen in Großbritannien haben die Rechtsform „private company limited by shares“, kurz Limited (Ltd.) gewählt, haben ihren Firmensitz jedoch z.B. in Deutschland. Aufgrund des Brexit können sie die innerhalb der EU geltende Niederlassungsfreiheit und somit die deutsche Rechtsfähigkeit verlieren. Eine unbegrenzte, private Haftung kann drohen! Unter Beachtung entsprechender Rechtsgrundlagen ist ein Umzug nach Deutschland jedoch ohne weiteres möglich. Lassen Sie sich hierzu im Bedarfsfall durch einen Anwalt rechtlich beraten!

Welche Konsequenzen hat der Brexit bei den Zollbestimmungen?

Anfang der 70er Jahre wurde Großbritannien Mitglied der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und handelte demnach anhand der geltenden Zollvorschriften. Mit Austritt aus der EU sind daher folgende Nachteile zu erwarten:

  • Verlust der Gestaltungsmacht innerhalb Europas
  • Zollgebühren
  • Erheblicher, zeitlicher Mehraufwand durch Bearbeitung umfangreicher Zollpapiere
  • Pflicht zum Nachweis der Herkunft der gehandelten Waren
  • Waren aus Großbritannien sind KEINE EU-Waren mehr (großer, marktwirtschaftlicher Nachteil)
  • Wegfall des Freihandelsabkommens

Mit Austritt aus der EU wird auch das Abfertigen sämtlicher Warenlieferungen aus oder in die EU notwendig!

Sie benötigen Hilfe bei Ihrem Umzug von Großbritannien auf das europäische Festland?

Sie wollen Ihren Umzug durch ein professionelles Umzugsunternehmen durchführen lassen? Die Experten von CNolte Umzüge sind auch in diesem Bereich sehr erfahren und kümmern sich um alle notwendigen Arbeiten und Formalitäten. Wir erledigen das gerne für Sie, sprechen Sie uns einfach darauf an! Unsere telefonische Umzugsberatung erreichen Sie unter: 05231-9440594. Sie können uns auch eine Nachricht senden.

error: Content is protected !!